FlammEx – FMR 3286 Rauchmelder

FlammEx - FMR 3286 RauchmelderDer FlammEx FMR 3286 (K 10 long) ist ein fotoelektronischer Rauch- und Gasmelder mit VdS-Zertifizierung. Als solcher ist er imstande, frühzeitig lebensbedrohliche Rauchentwicklungen zu erkennen und die Bewohner in den jeweiligen Haushalten vor der Gefahr zu warnen.

Mit einer fest eingebauten 3V-Lithium-Batterie sorgt er für eine durchgehende Überwachung von 10 Jahren.

» FlammEx – FMR 3286 ansehen!

Langlebigkeit des FlammEX – FMR 3286

Wie bereits oben erwähnt, läuft der FlammEx FMR 3286 (K 10 long) mit einer 3V-Lithium-Batterie. Diese ist fest an das Gerät integriert und hält ungefähr 10 Jahre. Hat sie ihre maximale Lebensdauer erreicht, ist ein Batterie-Wechsel leider nicht mehr möglich. Das gesamte Gerät muss gegen ein neues ausgetauscht werden. Das hat den Vorteil, dass wir uns regelmäßig mit verbesserten Rauch- und Gasmeldern ausstatten. Schließlich geht der Fortschritt weiter. Und wer weiß? Vielleicht gibt es in 10 Jahren Rauch- und Gasmelder mit viel längerer Lebensdauer.

Ordnungsgemäße Montage

Um eine optimale Absicherung in unseren Büroräumen und Privathaushalten zu gewährleisten, sollte der FlammEx FMR 3286 (K 10 long) in allen Räumen sowie Fluren installiert werden. In Badezimmern, Garagen und anderen Räumlichkeiten mit hoher Luftfeuchtigkeit und Abgasen ist die Anbringung eines Rauch- und Gasmelders generell abzuraten. Auch in stark zugluftgefährdender Umgebung haben sie nichts zu suchen.

Bei der Montage achten wir darauf, dass das Gerät mittig an der Decke angebracht wird. Der Abstand zu Wänden und Leuchten sollte mindestens 50 cm betragen. Bei hohen Decken sind mehrere Rauch- und Gasmelder zu empfehlen. Zusätzlich zum Gerät ist das Befestigungsmaterial im Preis mit inbegriffen.

Technische Daten des FlammEX FMR 3286

Wie es sich für einen qualitativ hochwertigen Rauch- und Gasmelder gehört, sind an dem FlammEx FMR 3286 (K 10 long) eine LED-Funktions- und Testanzeige sowie eine Prüftaste vorhanden, mit der wir uns über die Funktionstüchtigkeit des Geräts vergewissern.

Außerdem dient ein Testknopf zur Überprüfung der Elektronik, Batterie und Rauchkammer, die zusätzlich durch ein Edelstahlgitter geschützt wird. Geht der Batterie langsam der Saft aus, schaltet sich für 30 Tage eine Batterieentladungsanzeige ein, die uns darauf hinweist, dass ein Austausch des Geräts bevorsteht. Innerhalb dieser 30 Tage ist der Rauch- und Gasmelder noch voll funktionsfähig. Danach sollte eben diese ordnungsgemäß entsorgt und gegen eine neue Batterie ersetzt werden.

Kleiner Tipp am Rande: Jährliche Wartung durchführen

Einmal im Jahr sollte eine Wartung stattfinden. Zu diesem Zweck schalten wir auf die Prüftaste. Der Rest erledigt sich von selbst. Im Falle eines Brandes meldet sich nicht nur ein lauter Warnton, sondern auch ein rotes Lichtsignal. Somit können wir uns sicher sein, dass wir rechtzeitig vor der Gefahr gewarnt werden.