Rauchwarnmelder, Kohlenmonoxidmelder und …

Weder in Groß- noch Kleinbetrieben sollten diese kleinen Lebensretter fehlen. Gerade wenn aufwändige Elektronik oder gefährliche Chemikalien im Spiel sind, kommen wir um Rauch- und Gasmelder nicht herum. Auch der Einsatz in Privathaushalten ist wohl eine Überlegung wert. Schließlich bedarf es nur ein kleiner Funke, um einen Brand auszulösen. Danach entscheiden oft Milli-Sekunden über unser Hab und Gut und nicht zuletzt über unser Leben.

Rauch- und Gasmelder - Erfahrungsberichte und Tests

Rauchwarnmelder und ...ErfahrungsberichtHersteller 
Ei Electronics Ei650w» Bericht lesen.Ei Electronics» auf AMAZON.de ansehen.
FireAngel ST-620-DET» Bericht lesen.FireAngel» auf AMAZON.de ansehen.
FlammEX - FMR 3286» Bericht lesen.FlammEX / GEV» auf AMAZON.de ansehen.
Hekatron Genius H» Bericht lesen.Hekatron» auf AMAZON.de ansehen.
Kidde Q1» Bericht lesen.Kidde» auf AMAZON.de ansehen.
Pyrexx PX-1» Bericht lesen.PX-Technologies» auf AMAZON.de ansehen.
Unitec HS-103» Bericht lesen.Unitec» auf AMAZON.de ansehen.

Gründe, sich einen Rauchwarnmelder und Kohlenmonoxidmelder anzuschaffen

Die nachfolgenden zwei Szenarien dürften wohl jedem allzu bekannt vorkommen.

a) Leben Kinder im Haushalt, ist ein wachsames Auge nie verkehrt. Ganz gleich, wie oft wir sie ermahnen, gegen die Neugier der Kleinen ist kein Kraut gewachsen. Hat der Nachwuchs erst einmal herausgefunden, wo wir die Streichhölzer oder das Feuerzeug verstecken, kann es schon vorkommen, dass sie hinter unserem Rücken ein Stück Papier in Brand stecken oder etwas anderes, das sehr leicht in Flammen aufgeht.

b) Dann gibt es noch die Leute, die dem Glimmstängel nicht abgeneigt sind. Nach einem harten Arbeitstag zünden sie sich eine Zigarette an, obwohl sie kaum die Augen aufhalten können. Schließlich schlafen sie ein. Die Zigarette fällt vom Mund, landet auf dem teuren Teppich und schon haben wir den Salat.

Es gibt natürlich noch viel mehr Szenarien. In allen Fällen verhindern gute Rauch- und Gasmelder, dass das Fiasko in einer Tragödie gipfelt.

Wo macht die Installation von Rauchwarn- und Gasmeldern mehr Sinn?

Die Frage sollte besser lauten: Wo macht die Installation von Rauch- und Gasmeldern keinen Sinn? Die kleine Besenkammer ist ein gutes Beispiel, wo Rauch- und Kohlemonoxidmelder nichts zu suchen haben. Ansonsten kommen die Lebensretter immer in den Räumlichkeiten zum Einsatz, in denen sich Menschen aufhalten wie beispielsweise Schlaf- und Kinderzimmern und Gefahrenquellen wie Fernseher, Mikrowelle, Heizkissen usw. sich befinden. In einigen Bundesländern ist es sogar gesetzlich genau vorgeschrieben, wo Rauch- und Gasmelder installiert werden müssen. So sind es neben Schlaf- und Kinderzimmern die Flure, die als Fluchtwege dienen.

Worauf wir beim Kauf achten sollten

Beim Kauf eines Rauch- und Gasmelder gilt es, nicht am falschen Ende zu sparen. Schließlich geht es um unser Leben und das unserer Lieben und vielleicht noch um den teuren Fernseher. Einen guten Rauch- und CO-Melder erkennen wir auf dem ersten Blick anhand des TÜV-Siegels. Ist dieser auf dem Gerät vorhanden, können wir uns sicher sein, dass dieses den deutschen Maßstäben entspricht. Auch solche, die anstelle des TÜV-Siegels so genannte VdS-Zertifizierungen aufweisen, können wir mit ruhigem Gewissen in unseren Einkaufswagen packen. Ansonsten empfiehlt es sich, beispielsweise im Internet sich ein paar Testberichte durchzulesen. Was wir bei unserer Recherche auf jeden Fall tun sollten, ist, den Hersteller einer gründlichen Prüfung zu unterziehen.

Vorsicht: Fälschung

Leider tauchen immer wieder Rauch- und Gasmelder wie bei Hausalarmanlagen mit gefälschten TÜV-Siegeln im Handel auf. Sollten Sie sich beim Kauf unsicher fühlen, empfehlen wir ein Gespräch mit dem Händler ihres Vertrauens. Gerne laden wir Sie auch zu einem Besuch auf unsere Seite ein, in der wir ihnen ein paar wertvolle Tipps geben, worauf Sie beim Kauf neben dem TÜV-Siegel noch achten sollten, und uns eingehend mit verschiedenen Modellen befassen.